Frühling für Hitler

(Das folgende Gedicht ist eine Variation des Gedichts Veronika! Denn freilich: Wenn die völkisch-nationalistische AfD in einem Akt faschistoider Regressivität Museen, Orchester und Theater verpflichten möchte, einen positiven Bezug zur Heimat zu fördern, ordne ich mich dem selbstverständlich in vorauseilendem Gehorsam unter.)

Mein Fröhling legt sein blaues Parteiprogramm Bond
Sachte om den Hals dem Lond
Wörgt es, bis es necht mähr konn –
Schwarz-weiß-rot all’s leuchtet donn!

(NB aus dem Salon de Critique: Die Forderung nach einem positiven Bezug zur Heimat durch Museen, Orchester und Theater stellt nicht nur einen Angriff auf die Kunstfreiheit dar, wie es vielerorts (richtigerweise) heißt, sondern eben auch einen auf die Freiheit der Wissenschaft – sind doch vor allem (aber nicht nur) Museen zumeist Ergebnisse wissenschaftlicher Arbeit, und nicht zufällige Zurschaustellungen beispielsweise von Uromas Rumpelkammer aus den Zeiten von Wir-wußten-von-nichts.)