Brüder im Gaste

strunk-genieverdacht

Heinz Strunk: «Intimschatulle 23, ‹Sizzling hot›», TITANIC 02/2017

 

Heinz Strunk – Multitalent der höheren Komik und neben Max Goldt der zweite große Schriftsteller, der allmonatlich im endgültigen Satiremagazin TITANIC vertreten ist – fragt in der aktuellen Ausgabe seines stets sehr lesenswerten fiktionalen Tagebuchs «Intimschatulle» angesichts seiner Spitzenformulierung «Gebetene Gäste» rhetorisch, ob er unter Genieverdacht stehe. «Ja», bestätigt ihm – wider das von der Frage hier geforderte Nein – der Salon du Fromage sakramental benedeiend, und führt folgenden Ausschnitt aus dem Beitrag Maximilian Paul Ben vom Oktober 2016 zum Beweise an:

maximilian-paul-ben-gebetener-gast

Omnia ridicula facta sunt.