Jens Mander

Kürzlich wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass ich noch einen Account beim Streaming-Anbieter »last.fm« hatte. Seit ich ihn eingerichtet hatte, nutzte ich ihn jedoch so gut wie gar nicht. Weswegen ich ihn denn bei der neuerlichen Erinnerung daran auch löschte.

Was ich immer lustig fand: meinen last.fm-Nick, JensMander1. (Finde ich auch heute noch lustig tbh)

Wie der zustande kam und warum ich den lustig finde? Nun: »Jens Mander«, das war einmal der »Beispielname«, den die Windows-Installationsroutine anzeigte, wenn man aufgefordert wurde, einen Benutzernamen einzugeben. »Wtf«, dachte ich damals, »haben die Angst, dass Installierende ihren Namen nicht wissen könnten?! Und wie in Herrgottsnamen kommen die auf diesen sagenhaft unscheinbaren, ja wirklich nach ~nichts~ klingenden Namen ›Jens Mander‹?!?!«