Automatisch in die Zukunft

10.02.2022 | Die Wohnung, in der ich die letzten beiden Nächte liebenswürdigerweise verbringen durfte, vor dem Verlassen zu saugen und zu putzen, ist natürlich selbstverständlich. So picobello, wie sie sich beim Betreten präsentierte, sollte sie auch hinterlassen werden.

Kleiner Wermutstropfen: Die beiden WohnungsherrInnen hatte ich bereits vor drei Monaten – als im hiesigen Haushalt einer angeschafft worden war – zum Kauf eines Staubsaugerroboters agitiert. Eine entsprechende Modernisierungs-Investition ist bislang allerdings nicht erfolgt. Logo, dass ich barmlos manuell saugte. Doch ist heutzutage nicht die Frage erlaubt, ob man mit so einem Verhalten nicht das ambitioniert-hoffnungsfrohe Ampelkoalitionsprojekt, dieses Land zur Zukunftsfähigkeit zu transformieren, ein Stück weit hintertreibt? Das nur als lieb gemeinter Denk-Impuls!!