DLF: Katholische Morgenandacht

19.05.2022, kurz nach 6:30 Uhr | Im DLF echauffiert sich der Pfarrer der katholischen Morgenandacht über Steingärten, er achtet sogar ira sancta Gabionen gering und geißelt statt ihrer diese gabionenartigen Zäune mit bedruckten Sichtschutzplanen, auf denen weder Jungvögel fliegen lernen noch unter denen Igel schlummern könnten. Das Schlussgebet lautet, zum andachtseinleitenden Paradiesmotiv rundend, Nino-de-Angelo(!)-zitierend ca.: »Und wenn junge Menschen einst nicht mehr wissen, was es heißt, in der Natur zu sein – dann sind wir wirklich jenseits von Eden.« Ein berückend-erquickender Schwall, wie ihn die herrlichste Frühbrause nicht vermöchte.