„Einfahrt“ freihalten

Möchte eins in einer großen Stadt in einem Wohnviertel einen Pkw parken,¹ hat es vor fast jedem Vielparteienhaus bei Strafe des Abgeschlepptwerdens eine Einfahrt, verschlossen zuallermeist von einem hölzernen Tore, freizuhalten. Aber seid mal ganz ehrlich: Hat jemals schon jemand auch nur ein einziges Mal einen Pkw o. ä. aus einem dieser Durchfahrtstore fahren sehen? Geschweige denn, dass eines dieser Tore überhaupt jemals geöffnet gewesen wäre? Also, ich will ja nicht unken. Mir scheint das dennoch ein ganz großer, kollektiv-klandestiner Schwindel zu sein, unke ich einfach mal.


¹ Der wie auch immer motorisierte Individualverkehr gehört imo, so weit es geht, abgeschafft und durch ÖPNV etc. ersetzt.